Bock auf Barsch! Salinenstr. 35, 55543 Bad Kreuznach

Die Top 3 Kunstköder zum Angeln auf Barsch von Andy Linnemann

Erstmal Hi!

Ich bin Andy Linnemann, 35 Jahre alt und Stolzer Pro-Staff Teamangler bei Illex Deutschland.

Dieses Top 3 Thema finde ich super interessant, weil jeder Angler seine eigenen top 3 Barschköder in der Kiste hat und auf sie schwört, wie auf keinen anderen Köder.

Tolle Sache also! Meine 3 lieblings Barschköder sind -wen wundert´s- alle von Illex und dass aus totaler Überzeugung!

Meine Nr. 3:

Illex Deracoup

Gewicht 1/2 Oz, also 14 Gramm

Farbe Bright Kodachi

Für mich DER Jigspinner überhaupt. Wenn unklar ist wo sich die Barsche aufhalten, dann findet der Deracoup sie.

Nicht umsonst als “Searchingbait” bekannt, kann man mit Ihm schnell und effizient die Aufenthaltsorte der Barsche herausfinden.

Durch seine kompakte und schwere Bauweise lässt er sich mega weit werfen und wenn er erstmal auf die Wasseroberfläche aufgeschlagen ist fängt das Spinnerblatt auch schon an sich zu drehen. Dank gelagertem Wirbel im Hinterteil dreht sich das Spinnerblatt unaufhaltsam und ohne, dass ihr etwas machen müsst. Ihr könnt den Köder einfach auf verschiedenen Tiefen einleiern, oder über den Grund jiggen, wie euch beliebt. Die druckvolle Aktion lockt selbst dicke Barsche jenseits der 40er Marke aus ihrem Versteck.

Ich werde oft gefragt: Warum sollte ich den Deracoup kaufen, der viel teurer ist als die Jigspinner anderer Hersteller?

Meine Antwort. Der Deracoup ist ganz klar der qualitativ beste Jigspinner den ihr für Geld kaufen könnt, weil:

– er so konstruiert ist, dass sich der Drilling nicht im Spinnerblatt verfangen kann

– sich das Spinnerblatt durch den hochwertigen Wirbel immer dreht

– der Dercacoup beim Einziehen eine rolling Action hat und nicht nur doof aus der Wäsche guckt, wie andere Produkte

Und zu guterletzt: Der Deracoup ist so verdammt einfach zu benutzen, dass selbst unerfahrene Barschangler einen riesen Spaß mit dem Köder haben und ihre Traumkirschen damit fangen können.

Alle Top 3 Köder findet ihr im Baitstore in Kamen

Im Onlineshop unter www.baitstore.de

Und Natürlich auch in jedem gut sortierten Fachhandel

Alle Illex Proshops findet Ihr auf www.illex.fr/de/stores

Meine Nr. 2:

Illex Scissor Comb

Länge: 3,8 Inch

Farbe: Prism Gill

Gewicht: 4 Gramm

Der Scissor Comb ist mein zweitliebster Barschköder, weil er erstens für mich die Mutter aller Creature Baits ist und weil er zweitens so verdammt vielseitig einsetzbar ist.

Oft kopiert und nie erreicht flattern die kleinen Ärmchen des Scissor Comb bei jeder kleinsten Bewegung um die Wette.

Ich fische den Scissor Comb am liebsten am Dropshot Rig, aber die Einsatzmöglichkeiten sind unendlich! Am Chebu, am C-Rig, am T-Rig, am normalen Jighead.

Egal wie euer “Style” aussieht, der Scissor Comb ist immer erste Sahne!

Alle Top 3 Köder findet ihr im Baitstore in Kamen

Im Onlineshop unter www.baitstore.de

Und Natürlich auch in jedem gut sortierten Fachhandel

Alle Illex Proshops findet Ihr auf www.illex.fr/de/stores

Meine Nr. 1:

Illex Nitro Shad 90 UV

Länge: 90mm

Gewicht: 6 Gramm

Farbe: Rudd

Mein Top Köder ist der 90er UV Nitro Shad in der Farbe Rudd. Kombiniert mit dem Nitro Jighead fängt er echt jeden Dickbarsch, der ihm in die Quere kommt!

Der Köder selbst ist schon eine Augenweide und wer ihn in der Hand hält, der bekommt direkt ein gutes Gefühl und das notwendige Vertrauen in diesen hammer Köder.

Seine schnelle, rollende Aktion sorgt für die Notwendige Aufmerksamkeit unter Wasser und durch den spitz zulaufenden Nitro Jighead kommt der Nitro Shad auf beeindruckende Sinkgeschwindigkeiten mit denen er die Barsche so richtig aus der Reserve lockt. Die Farbe Rudd ähnelt einem kleinen Rotauge und das UV-Schuppenmuster sorgt für einen zusätzlichen Reiz für die anwesenden Räuber.

Der Köder bringt zwischendurch auch immer wieder gute Zander und Hechte hervor, obwohl er so klein ist!

Alle Top 3 Köder findet ihr im Baitstore in Kamen

Im Onlineshop unter www.baitstore.de

Und Natürlich auch in jedem gut sortierten Fachhandel

Alle Illex Proshops findet Ihr auf www.illex.fr/de/stores

Barsche beißen sehr wohl auch in der Nacht, allerdings ist es hier sehr viel schwieriger gezielt auf die stacheligen Schönheiten zu Angeln. Barsche setzen bei der Jagt überwiegend auf ihr Sehvermögen, welches in der Nacht natürlich eingeschränkt ist. D.h. man muss hier andere Reize setzen. Man hat also nun zwei Möglichkeiten. 

Entweder man fischt an Stellen, bei denen auch Nachts Licht ins Wasser fällt, wie z.B. in der Innenstadt oder in ausgeleuchteten Häfen, denn hier stehen die Chancen doch etwas besser einen Barsch an die Leine zu bekommen. Hat man diese ausgeleuchteten Stellen nicht zur Hand, muss man anders vorgehen. Jetzt empfiehlt es sich mit Druck zu arbeiten. Man kann z.B. Metallköder (Spinner / Jigspinner / Spinnerbait) oder Wobbler (Crank- oder Twitchbaits) ans Ziel gelangen. Durch die Druckwellen werden hier die Barsche ebenfalls aufmerksam, und können oft nicht Wiederstehen, jedoch hat man hier auch öfter mal einen Fehlbiss, da das Sehvermögen der Barsche durch die Nacht deutlich eingeschränkt ist. Wer trotzdem nicht auf den Gummifisch verzichten möchte, sollte folgendes mal ausprobieren. Knotet euch eine normal Dropshot-Montage und verwendet ein schweres Blei. Es muss deutlich überbleit sein, also mit schwer meine ich so ca. 30 Gramm. Führt den Köder vertikal, z.B. an einer Spundwand. Als Köder könnt ihr einen Pintail Gummi benutzen, eine schöne grelle Farbe sollte Gummi haben. Lasst die Montage runter und hebt das Blei immer so ca. 10 – 20 cm an und lasst es wieder frei absinken. Ihr merkt es schlägt etwas härter auf den Grund, sind Barsche in der Nähe wird sie genau das anlocken. Wiederholt das Ganze ein Paar mal und macht bei ca. jedem 10 mal anheben einen ruckartigen und höheren Anhieb der Rute (ca. 1,00 m) , Imitiert quasi eine art Fluchtverhalten, oftmals kommen genau nach diesem Moment die Bisse. 

Diese Methode kann ganz gut funktionieren, allerdings ist sie wie alle anderen, kein Garant für einen Fang. Wer allerwegs mal lust hat was neues auszuprobieren, der sollte sich das ganze mal anschauen und sich selbst davon überzeugen. 

Falls ihr interessante Methoden habt, wie man Nachts gezielt auf Barsch angelt, lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare. Ihr könnt uns auch gern per mail kontaktieren und Falls ihr mehr als nur Paar warte dazu sagen wollt, veröffentlichen wir eure Erkenntnisse gern auch als Gastbeitrag auf unserem Blog. 

Also bis demnächst, euch allen stramme Schnüre und ganz viel Petri!

Andi

Verwandte Beiträge

Leave a comment